Schlagwort-Archive: Jadon Malik Sancho

Jadon Sancho – BVB Heimtrikot 2018 – 2019

💛 Jadon Sancho – Trikotnummer 7

💛 Videoschmankerl des jungen Engländers im BVB Dress

Borussia Dortmund Heimtrikot Trikot Saison 2018 – 2019

BVB Heimtrikot 2018 - 2019 Jadon Sancho

Der gebürtige Londoner wurde im Sommer 2017 von der Dortmunder Borussia von Manchester City für 7 Mio. Euro verpflichtet. Der damals 17 jährige (* 25. März 2000) spielte zunächt in der zweiten Mannschaft des BVB in der Regionalliga und kam zu Einsätzen in der A-Jugend Mannschaft.

Das erste Bundesligaspiel im BVB Trikot bestritt Sancho am 21. Oktober 2017 gegen Eintracht Frankfurt. In diesem Spiel wurde Jardon Malik Sancho in der 83. Minute eingewechselt.

Seinen ersten Bundesligatreffer erzielte er am 21. April 2018 gegen Bayer 04 Leverkusen.

Sancho Trikot bei Amazon bestellen

Mikki BVB Trikot bei Amazon

BVB Trikot versandkostenfrei bei Amazon

Jadon Malik Sancho

Das Milleniumskind wurde am 25. März 200 in London geboren und begann seine Fussball-Karriere in Watford, England. Seine Eltern stammen von Trinidad Tobago, was auch der Grund dafür ist, dass Sancho diese beiden Staatsbürgerschaften besitzt.

Er spielte bereits in der Jugendmannschaft für die englische Auswahl und wurde 2017 U17 Weltmeister und U17 Vize-Europameister und zeitgleich Spieler des Tuniers, bei der Europameisterschaft, obwohl die Engländer das EM Finale gegen Spanien verloren haben.

Die aktuelle Saison 2018 -2019 läuft für den Shootingstar wie geplant. in den ersten 6 Spielen in der Bundesliga kommt Sancho bereits auf 6 Scorerpunkte. 5 Vorlagen und einen Treffer steuerte Sancho zu den BVB Torerfolgen bei. Er stand in keinem der Spiele in der Startelf und erzielte die 6 Scorer Punkte in nur 124 Spielminuten.

BVB Heimtrikot 2018/2019

Infolinks zu Jadon Malik Sancho

Infos über den Flügelspieler Sancho bei Wikipedia.
Leistungsdaten von Jadon Sancho bei transfermarkt.de
News auf MR11 Trikot über J. M. Sancho

💛 The Captain on fire – Comeback nach 2:0 Rückstand in Leverkusen

💛 Reus in Topform – 2:4 bei der Werkself

In der ersten Halbzeit lief für die Bayer Elf aus Leverkusen alles nach Plan. Thomas Delany wurde bereits in der 6. Minute mit Gelb verwarnt und 3 Minuten später fiel bereits das 1:0 für die Leverkusener durch Mitchell Weiser. In der 39. Minute erhöhte Bayer 04 den Spielstand auf 2:0 durch den Treffer von Jonathan Tah. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Der BVB spielte sich in der zweiten Halbzeit in einen regelrechten Rausch. Der Gelb-Rot gefährdete Delany blieb in der Kabine und für ihn rückte Mamoud Dahoud ins Mittelfeld.
In der 63. Minute wechselte Favre den Neuzugang Paco Alcácer für Maximillian Phillip ein und ab diesem Zeitpunkt nahm die Partie für die Dortmunder richtig Fahrt auf.

2 Minuten später erzielte Jacob Bruun Larsen den Anschlußtreffer zum 2:1 aus Sicht der Leverkusener. In der 68. Minute kam Jadon Sancho für den Amerikaner Christian Pulisic und mit einem der ersten Ballkontakte bediente er Reus mit einer Musterflanke, die der Borussen-Kapitän mit einem Volley aus 10 Meter Entfernung unhaltbar ins Netz katapultierte.

In der 85. Minute spielte der über Rechts kommende Verteidiger Hakimi dem spanischen Stürmer Alcácer den Ball scharf und punktgenau in den Lauf, der den Ball unhaltbar für den Ex-Torhüter von Eintracht Frankfurt Hradecky ins Tor lenkte.

Leverkusen machte jetzt auf, um noch einen Punkt vor heimische Publikum zu retten, aber genau das gab dem spanischen Nationalstürmer die Gelegenheit nach einer weiten Flanke von Sancho in der letzten Minute der Nachspielzeit sein drittes Tor im zweiten Ligaspiel für die Borussia zu erzielen. Torhüter Hradecky war bei einer Ecke für Leverkusen weit mit nach vorne gerückt und nach zwei schnellen Stationen war das Leder bei Alcácer, der dann mühelos das 4:2 für den BVB erzielte.

Nach der Niederlage der Bayern gegen Herta BSC ist Dortmund nun Tabellenführer.

Sportliche Werbung



BVB Heimtrikot 2018/2019

Die RN-Analyse zum 4:2 des BVB bei Bayer Leverkusen