Schlagwort-Archive: Bayern München

Willkommen zurück, Mats Hummels

Für 30 Mio + Boni kommt Hummels zurück zum BVB

In den letzten Tagen war die Nachricht schon durch die Gerüchteküchen gewandert und nun ist es fix. Watzke verkündet die Verpflichtung des Ex-Dortmunders vom FC Bayern München. Die Borussen machen Ernst mit der Ansage im nächsten Jahr wieder einen Angriff auf die Meisterschale starten zu wollen. Der ehemalige Nationalspieler, der vor 3 Jahren für 36 Millionen Euro an den amtierenden Meister verkauft wurde, kommt nun wieder zu seinem, nach eigenen Aussagen, “Herzensverein”. Immerhin hatte er vor seinem Wechsel an die Isar 8,5 Jahre das Schwarz-Gelbe Trikot getragen.

Die vier Top-Transfers für die kommende Saison aus BVB Sicht sind alle innerhalb der Bundesliga getätigt worden. Nach Julian Brandt von Bayer Leverkusen, Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach und Nico Schulz von der TSG Hoffenheim schnappt man sich einen der besten Innenverteidiger der vergangenen Saison aus dem deutschen Fussballoberhaus.

Hummels wird bei den Borussen sicherlich die Rolle des erfahrenen Abwehrchefs übernehmen und es den jungen Spielern wie Zagadou, Balerdi oder Diallo schwer machen, ihren festen Platz zu halten. Auf der anderen Seite können die Youngster von dem erfahrenen und abgeklärten Hummels auch viel mitnehmen.

Aktuell hat Dortmund 35 Spieler im Kader und bei 4 Spielern stehen die Zeichen bereits jetzt auf Abschied. Fix ist der Abgang von Alexander Isak, der nach Spanien zu Real Sociedad San Sebastian wechselt. Die Borussen bekommen vom spanischen Club ca. 7 – 8 Millionen Euro, haben sich aber wohl eine Rückkaufoption in Höhe von 30 Millionen Euro zusichern lassen, die jederzeit gezogen werden kann.



Raphael Guerreiro, Maximilian Philipp und Shinji Kagawa sind die drei weiteren potentiellen Kandidaten, welche den BVB zur nächsten Saison verlassen könnten. Laut Ruhr-Nachrichten sind die Katalanen vom FC Barcelona stark an Guerreiro interessiert. Hier steht eine Ablöse von 25 Millionen Euro im Raum. Der Stürmer Maximilian Phillipp steht hingegen auf der Wunschliste der Wölfe aus der VW Stadt.

Kagawa war in der letzten Saison an den türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul ausgeliehen, die ihn auch gerne langfristig verpflichtet hätten. Nachdem Besiktas aber als Tabellendritter die Championsleague Teilnahme verpasst hat, kann der türkische Verein den finanziellen Aufwand nicht stemmen. Kagawa selbst würde gerne zu einem Verein in der spanischen Liga wechseln, aber auch ein Sprung in die Premierleague auf die Insel ist nicht ausgeschlossen.

Ein Verbleib bei den Schwarz-Gelben ist hingegen ausgeschlossen. Laut offizieller Bekanntgabe von Borussia Dortmund bekommt Thorgan Hazard die Rücknnummer 23, die frei wird, weil Shinji Kagawa und der BVB sich einvernehmlich darauf verständigt haben, dass ein Transfer des verdienten japanischen Mittelfeldspielers angestrebt wird.

➪ Der BVB WILL die Meisterschaft nicht gewinnen

Führung in Bremen verschenkt

Werder Bremen : Borussia Dortmund 2:2

Dabei ging es so gut los

Nach dem Derby-Debakel und den daraus resultierenden Sperren für Reus und Wolf ging es am 34. Spieltag mit geschwächtemTeam in den hohen Norden. Auch wenn Trainer Favre schon vor dem 1:1 der Bayern gegen den FCN den Meisterschaftszug für abgefahren erklärte, sollte man doch eine Reaktion auf die Heimpleite gegen den ungeliebten Revier-Nachbarn am vergangenen Spieltag erwarten.

Pulisic erzielte früh den Dortmunder Führungstreffer und 4 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erhöhte Paco Alcacer auf 2:0 für den BVB. Kurz vor Halbzeitpfiff hatten die Borussen noch die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen und auch nach dem Wechsel zeigte man sich offensiv.

Nachdem die Borussia weitere zwei Chancen vergab, kam die starke Phase der Bremer, eingeleitet durch den Doppelwechsel von Kohfeld, der in der 60. Minute Möhwald für Sahin und “Oldie” Pizzaro für Osako aufs Feld schickte. Zunächst hatte jedoch noch einmal Alcacer erneut die Möglichkeit den Deckel in Bremen zu zumachen, aber es kam anders.

In der 70. Minute erzielte der kurz vorher eingewechselte Kevin Möhwald den Anschlusstreffer und Pizzaro drehte das Spiel mit seinem Tor zum 2:2 noch zu einem Punktgewinn für die Bremer. Wieder einmal hat die Borussia einen Mehrtore-Vorsprung vertendelt und unter dem Strich hat man in Bremen drei schon fast sichere Punkte verspielt.

Oder wie Leo sagen würde:
Der BVB hats endgültig vergeigt!



Die Bayern hingegen haben ihre Pflichtaufgabe erfüllt und 3:1 gegen Hannover 96 gewonnen. Damit liegen sie nun mit 4 Punkten Vorsprung und einem bessern Torverhältnis 2 Spieltage vor Saisonende an der Tabellenspitze. Natürlich ist die Meisterschaft immer noch möglich, aber wenn man im Schlußspurt solche wichtigen Punkte liegen lässt, dann darf man nicht darauf hoffen, dass der FC Bayern in seine beiden letzten Spielen keine 2 Zähler mehr zusammen bekommt.