Archiv der Kategorie: Europa League

Europaleague Livestream: Inter Mailand vs Eintracht Frankfurt

Europaleague 1/8 Finale Rückspiele

Livestream Inter Mailand vs Eintracht Frankfurt

Inter Mailand vs Eintracht Frankfurt live

Anstoß: 14. März 2019 – 21.00 MEZ

Eintracht Frankfurt reist mit 13.000 Fans im Rücken nach Italien. Gegen Inter Mailand spielten die Hessen im heimischen Stadion 0:0. Diese Ausgangssituation ist nicht unbedingt schlecht und nach den furiosen Auftritten in den letzten Spielen traut man der Eintracht durchaus zu in Mailand weiter zu kommen und in das Viertelfinale der EL einzuziehen.

Europaleague Rückspiele 1/8 Finale

EL Rueckspiele 1/8 Finale

Benfica Lissabon : Dinamo Zagreb – HS 0:1
Slavia Prag : FC Sevilla – HS 2:2
Red Bull Salzburg – SSC Neapel – HS 0:3
FK Krasnodar : FC Valencia – HS 1:2
Dynamo Kiew : FC Chelsea – HS 0:3
Inter Mailand : Eintracht Frankfurt – HS 0:0
FC Villareal : Zenit St. Petersburg – HS 3:1
FC Arsenal London : Stade Rennes – HS 1:3

NICHT auf “Stream this now” oder die Playergrafik klicken, denn dort wird man auf ein Werbeangebot weiter geleitet. Unten drunter sieht man dann 5 Channel-Auswahlmöglichkeiten, um sich die Spiele live anzuschauen.

LIVESTREAM: FC Inter Mailand – Eintracht Frankfurt – HIER

BVB Heimtrikot bestellen

BVB Trikot´s günstig bei Amazon bestellen

Was macht eigentlich Henrikh Mhkitaryan?

Wieder vereint mit “The Batman” gemeinsam auf Torejagd

Der Armenier wechselte in der Saison 2016 – 2017 von Borussia Dortmund in die Premier League zu Manchester United. Dort bestritt er 39 Spiele und erzielte 19 Tore für ManU. Mit Manchester gewann er 2016 den englischen Supercup. Im Jahr darauf wurde er englischer Ligapokal-Gewinner und UEFA Europa-League Sieger 2017.

Seit Januar 2018 spielt Mkhitaryan für Arsenal London

Seit Januar 2018 spielt Mkhitaryan für Arsenal London

Von ManU zum FC Arsenal

Im Januar 2018 wechselte “Miki” in einem Tauschgeschäft mit Alexis Sanchez von Manchester nach London zum FC Arsenal London. Dort spielt er aktuell mit Pierre-Emerick Aubameyang und Mesut Özil zusammen. Aubameyang wechselte ja bereits 2017/2018 von den Borussen zum FC Arsenal.

Derzeit wirbelt “the Batman” in der Toptorjägerliste der Premier League herum und liegt auf Platz 2 gemeinsam mit Harry Kane und Mohamed Salah mit jeweils 17 Toren nur einen Treffer hinter dem aktuellen Topscorer vom Meisterschaftsanwärter Manchester City, dem Argentinier Sergio Agüero, der in der laufenden Saison 18 mal das gegnerische Tor traf.