Borussia Dortmund Adrenalin-Trips

💛 Schwarz-Gelbe Reiseträume 💛

Auch als Geschenk für eine Borussenfan ein unschlagbares Highlight.

Das Video von Borussia Dortmund und den Adrenalin Trips ist aus der Saison 2014 – 2015. Damals wurden diese Fanreisen vom BVB eingeführt und erfreuen sich bis heute einer großen Beliebtheit. Zwei schwarzgelbe Pakete stehen zur Auswahl.

Adrenalin-Trip und Adrenalin-Trip Plus.

Der Adrenalin-Trip beinhaltet zwei Übernachtungen im zwei bis drei Sterne-Hotel sowie ein Ticket der Kategorie 5 für das jeweilige Heimspiel.

Das Plus Paket bietet zwei Übernachtungen im drei bis vier Sterne-Hotel sowie eine Eintrittskarte der Kategorie 3 (jeweils ausgewählte Dortmunder Hotels inkl. Frühstück).

Beide Adrenalin-Trip Versionen enthalten zusätzlich einen BVB-Schal, einen Fanshop-Gutschein, ein Stadiondeckel mit Guthaben für Getränk und Snack, der Eintritt ins Borusseum sowie das Stadionmagazin „Echt“. Der Preis pro Person liegt bei 209 Euro für das Adrenalin-Trip Paket und 265 Euro für die Plus Version.

Wer an seinem BVB Adrenalin Wochenende noch das Deutsche Fußballmuseum besichtigen möchte, der kann optional diese Karten hinzubuchen.

Für das nächste Bundesliga Heimspiel gegen die Hertha aus Berlin und sind noch Adrenalin Trips erhältlich. Für das Spiel am 10. November 2018 gegen die Münchner Bayern sind die Tickets schon vergriffen.

Weitere Infos auf der Homepage des BVB.

Sportliche Werbung



Pulisic Matchwinner der Woche: „Hab richtig Bock!“

😊 Christian Pulisic zu Gast im Feiertagsmagazin

😊 Pulisic einen Tag vor dem Spiel: „Raring to go!“

Einen Tag vor der Begegnung von Borussia Dortmund gegen Hoffenheim war Christian Pulisic im BVB Feiertagsmagazin zu Gast. Schon gestern vor dem Spiel gegen die TSG war der US Nationalspieler der Matchwinner der Woche.

Pressekonferenz nach dem Bundesliagspiel TSG Hoffenheim : BVB

PK mit Lucien Favre und Julian Nagelsmann nach dem Bundesligaspiel TSG 1899 Hoffenheim gegen den BVB. Mit der Vorstellung seiner Mannschaft war Favre nur teilweise zufrieden. Obwohl die Dortmunder nach einem 1:0 Rückstand und nach einer Notbremse von Abdou Diallo in der 75. Minute nur noch zu zehnt auf dem Feld standen, haben sie sich kurz vor Schluß wieder zurück gekämpft und noch einen Punkt gesichert.

Nach einem Spurt in den Strafraum von Marco Reus und einem genau abgestimmten Querpass in die Mitte, erzielte der schnelle Amerikaner in der 84. Minute den 1:1 Ausgleich. Dieses Unentschieden war dann auch der Endstand der Bundesligapartie.

Sportliche Werbung